Hamburg

Einbrecher hinterlässt Ausweispapiere am Tatort

Der Einbrecher drang durch die Terrassentür in die Wohnung im Wildentenstieg ein (Symbolbild).

Der Einbrecher drang durch die Terrassentür in die Wohnung im Wildentenstieg ein (Symbolbild).

Foto: Friso Gentsch / dpa

Bei dem Hauseinbruch wurde der Mann von einem Bewohner bemerkt. Bei seiner Flucht kam er nicht weit.

Hamburg. Ein Einbrecher hat in Hamburg seine Ausweispapiere am Tatort zurückgelassen und den Ermittlern so die Arbeit erleichtert. Bei dem Hauseinbruch im Wildentenstieg im Stadtteil Billstedt wurde der Mann am frühen Sonntagmorgen von einem 32-jährigen Bewohner bemerkt, der daraufhin die Polizei rief, wie diese mitteilte.

Vor einer Terrassentür, durch die sich der Einbrecher Zutritt verschafft hatte, fanden die Beamten zurückgelassene Kleidungsstücke sowie die Ausweispapiere des Mannes. Er selbst war zwar nicht mehr anwesend, aber noch nicht weit gekommen. Den Angaben zufolge entdeckten die Polizisten den 40-Jährigen mitsamt Diebesgut unter der Gartenhecke eines Nachbargrundstücks. Er wurde vorläufig festgenommen und einem Haftrichter zugeführt.

Die Ermittlungen auch hinsichtlich der Zuordnung des Diebesguts dauern an.