St. Georg

Mann am ZOB niedergestochen – Ging es um eine Frau?

Zwischen Hauptbahnhof und ZOB gerieten drei Männer aneinander, der Streit eskaliert. Mutmaßlich kannten sich Opfer und Täter.

Hamburg. Eskalierender Streit am Hamburger Hauptbahnhof. Am Donnerstagabend ist ein Mann (26) bei einem Streit mit drei Beteiligten schwer verletzt worden. Ihm wurde zunächst Pfefferspray ins Gesicht gesprüht, dann fügte ihm ein zweiter Täter mit einem Messer einen Leberstich zu. Der Mann liegt auch am Freitag noch im Krankenhaus, Lebensgefahr besteht aber nicht.

Die Auseinandersetzung ereignete sich gegen 19 Uhr, als zahlreiche Pendler gerade auf dem Heimweg waren. Die drei Männer gerieten am Steintorplatz, gegenüber des U-Bahneingangs des Zentralen Omnibus-Bahnhofs, aneinander, die Täter konnten nach dem Angriff flüchten.

Das Opfer habe bisher zu den möglichen Hintergründen des Streits geschwiegen, es stehe aber im Raum, dass sich alle drei schon vor der Attacke kannten – und in der Vergangenheit bereits Streit um eine Frau hatten.