Hamburg

Handtasche mit großer Summe Bargeld als Fundsache abgegeben

Eine Frau hat im Zug nach Hamburg ihre Tasche liegen lassen. Ein ehrlicher Finder hat sie abgegeben. Wusste er von dem Geld?

Hamburg. Gute Nachricht von der Polizei: Es gibt noch ehrliche Finder. Im Zug auf der Fahrt von Bremen nach Hamburg hat ein unbekannter Reisender eine Damenhandtasche entdeckt. Da sich eine Eigentümerin auf der Fahrt am Donnerstag offensichtlich nicht mehr in dem Zug befand, gab der Fahrgast die Tasche einem Zugbegleiter. Dieser informierte im Hamburger Hauptbahnhof die Bundespolizei.

Anschließend suchten Beamte nach entsprechenden Personaldokumenten und wurden fündig. Die Polizeibeamten waren überrascht, denn sie fanden auch eine EC-Karte, ein Smartphone – und 2000 Euro Bargeld.

Besitzerin kommt nach Hamburg

Die Polizei informierte die Eigentümerin telefonisch über ihre aufgefundene Handtasche. Die Frau (72) aus dem Landkreis Cuxhaven erschien gegen 18 Uhr im Hauptbahnhof und konnte ihr Eigentum wieder in Empfang nehmen – vollständig. Ob der Finder vom Inhalt der Tasche wusste, teilte die Polizei nicht mit.