Hamburg

U- und S-Bahn-Sperrungen in den Frühjahrsferien

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 17. März an

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 17. März an

Foto: picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa

Bauarbeiten sorgen in den kommenden zwei Wochen für Beeinträchtigungen im Nahverkehr. Betroffen sind die Linien U1 und S3.

Hamburg. Nutzer des Öffentlichen Nahverkehrs müssen sich in Hamburg ab diesem Wochenende auf Behinderungen einstellen. Das betrifft zum einen die U1, die noch bis zum 17. März zwischen Farmsen und Berne/Volksdorf gesperrt ist und zum anderen die S3, die bis zum 17. März zwischen Harburg und Neugraben gesperrt ist. Was im Einzelnen geplant ist:

U1-Sperrung

Von Freitag, 1. März, 21.30 Uhr, bis Donnerstag, 14. März (Betriebsschluss), ist die U1 zwischen den Haltestellen Farmsen und Berne gesperrt. Vom 15. bis zum 17. März, Betriebsschluss wird die Sperrung dann auf den Streckenabschnitt zwischen Farmsen und Volksdorf erweitert. Grund für die Sperrung ist der Neubau der Haltestelle Oldenfelde sowie die Erneuerung zweier Weichen in Volksdorf. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet. Die Fahrzeit kann sich um bis zu 20 Minuten verlängern.

S3-Sperrung

Vom 2. bis zum 17. März soll die S-Bahn-Station Harburg-Rathaus modernisiert werden. In dieser Zeit sollen die Bodenfliesen abgebrochen und neu verlegt werden. Zeitgleich soll an der Haltestelle Heimfeld ebenfalls der Bodenbelag erneuert werden soll. Für die Dauer der Arbeiten wird zwischen Harburg und Neugraben ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Von den beiden Bussen, die im Einsatz sind, hält einer an allen Haltepunkten, während der andere nur zwischen den Endpunkten hin- und herpendelt.