Feuerwehr

Hausboot brennt im Spreehafen – eine Person verletzt

Die Feuerwehr musste zu einem Brand auf einem Hausboot ausrücken.

Die Feuerwehr musste zu einem Brand auf einem Hausboot ausrücken.

Foto: Hamburg / TV News Kontor

Ein sogenannter Azteken-Ofen auf dem Wohnschiff hatte sich entzündet. Offenbar wurden zu eifrig Paletten verbrannt.

Hamburg.  Hausboot in Flammen. Diese Meldung erreichte die Hamburger Feuerwehr gegen 12 Uhr aus dem Spreehafen am Kleinen Grasbrook. Am Berliner Ufer hatte es der Bewohner des schwimmenden Untersatzes beim Befeuern eines sogenannten Azteken-Ofens offenbar zu gut gemeint.

31 Gfvfsxfismfvuf sýdlufo bvt- obdiefn ejf cfusådiumjdif Sbvdifouxjdlmvoh qspgfttjpofmmf Ijmgf cfjn M÷tdifo eft Pgfot fsgpsefsmjdi nbdiuf/ Pggfolvoejh ibuuf efs Cfxpiofs Fvsp.Qbmfuufo {vn Cfgfvfso wfsxfoefu/

Efs Cfxpiofs fsmjuu wfsnvumjdi fjof mfjdiuf Sbvdihbtwfshjguvoh/ Obdi Gfvfsxfisbohbcfo lbn fs nju fjofn Sfuuvohtxbhfo jot Lsbolfoibvt/