Datenschutz

Hamburgs Datenschützer kritisiert die Polizei

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar ist mit der neuen Datenschutzgrundverordnung zufrieden. Hier steht er im Treppenhaus seiner Dienststell

Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar ist mit der neuen Datenschutzgrundverordnung zufrieden. Hier steht er im Treppenhaus seiner Dienststell

Foto: Roland Magunia

Gesichtserkennung sammelt Daten unbescholtener Bürger. Andere Behörden verschicken sensible Daten unverschlüsselt.