Hamburg

Douglas zieht am Jungfernstieg mit Commerzbank zusammen

So soll das Haller-Haus am Jungfernstieg nach der Renovierung aussehen.

So soll das Haller-Haus am Jungfernstieg nach der Renovierung aussehen.

Foto: Art-Invest Real Estate

Die Parfümerie will 2020 direkt neben dem Alsterhaus einen Flagship-Store eröffnen. Das Gebäude wird derzeit aufwendig saniert

Hamburg. Das Haller-Haus am Jungfernstieg, in dem auch die Commerzbank ihren Sitz hat, wird zurzeit aufwendig saniert. Nun steht die Parfümerie Douglas als Mieter für eine 1000 Quadratmeter große Einzelhandelsfläche über zwei Ebenen fest. Das 1899 erbaute Gebäude steht direkt neben dem Alsterhaus.

In dem Haller-Haus ist auch die größte Hamburger Filiale der Commerzbank untergebracht. Diese nutzt zurzeit laut einem Sprecher eine „Interimsfläche im hinteren Gebäudetrakt“ und wird nach dem „Umbau ein neues, modernes Filialkonzept anbieten“.

Douglas-Eröffnung für 2020 geplant

Das Haller-Haus wurde einst von dem berühmten Hamburger Architekten Martin Haller für die Dresdner Bank errichtet, die 2009 mit der Commerzbank fusionierte. Die Eröffnung des Douglas-Flagship-Stores auf der neuen Fläche ist für 2020 geplant.

Zu Hamburg hat die Beautykette einen besonderen Bezug: 1910 wurde die erste Parfümerie Douglas in der Hansestadt eröffnet.