Restaurants

Die Gastro-News für Hamburg: Wein, Kunst und Hip-Hop

Zu Gast bei der Brainery in der Neustadt ist der Berliner Künstler Albrecht Klink. Er ist Holzbildhauer in dritter Generation.

Hamburg.  Wein und Kunst gibt es am 22. Februar, 19.30 Uhr, in der Brainery in der Neustadt. Alles dreht sich um Holz bei zwei Tropfen vom Weingut Martin Schwarz in Sachsen und einem alten Portugieser aus dem Barrique und damit aus dem Holzfass. Zu Gast ist außerdem der Berliner Künstler Albrecht Klink. Er ist Holzbildhauer in dritter Generation. Preis pro Person: 28 Euro, Anmeldung erforderlich.

Bäckerbreitergang 12, Tel. 55 61 88 77, www.brainery.de


Neuer Name,
bewährtes Konzept: Das erst im September 2018 eröffnete Restaurant The Opposto muss seinen Namen ändern. Die Betreiber einer Restaurantkette fanden, dass das Lokal in Ottensen so ähnlich klingt wie sie. Deshalb heißt der Betrieb jetzt The Opposti. Die Gäste erwartet nach wie vor die bekannte und beliebte Verbindung von New York und Italien: Burger, Pasta und vielfältige Pizza.

Bahrenfelder Straße 67, Tel. 88 17 54 75, Mo–Sa 11–1 Uhr, So 12–1 Uhr, www.the-opposti.com


Der Kultur Palast Hamburg
lädt zur dritten Revue: Beim Event „HipHop Excellence meets Fine Dining“ erwartet die Besucher am 1. März ab 18 Uhr ein kon­trastreiches Zusammenspiel aus professionellen Acts der HipHop Academy Hamburg (HHAH) und kulinarischen Kompositionen des Restaurants Hobenköök. Auf der Bühne stehen das Vocal Ensemble „Tha Major 5“, die Breakdance-Crew „Raskillz“ sowie der künstlerische HHAH-Leiter Ben Wichert. Durch den Abend begleiten der Hamburger Rapper und Musiker Redchild sowie Producing- und Beatbox-Wunderkind Aga Jon. Für das regional und saisonal inspirierte Drei-Gänge-Menü sorgt Hobenköök-Küchenchef Thomas Sampl. Preis pro Person inklusive Show, Menü und Aperitif: 75 Euro.

Öjendorfer Weg 30a, Tel. 822 45 68 29, www.kulturpalast.live