6688 Hotels und Gastronomie-Betriebe

Nach Angaben der Handelskammer Hamburg gab es im November 2018 in Hamburg 5336 Gastronomie-Unternehmen inklu­sive Cafés. „Das sind Betriebe vom Sterne-Restaurant bis zur Fischbrötchen-Bude“, so Marcus Troeder, Leiter der Abteilung Tourismus, Sportwirtschaft. Sechs Monate vorher waren es noch 5225 Unternehmen, also 111 weniger.

Der Dehoga Hamburg hat rund 1700 Mitglieder, davon etwa 1400 gastronomische Betriebe. Im Gegensatz zur Handelskammer ist die Mitgliedschaft in diesem Verband allerdings freiwillig.

Zum 31. Dezember 2018 hatte die Handelskammer 2105 Auszubildende im Hotel- und Gaststättengewerbe registriert. Das umfasst Fachkräfte im Gastgewerbe, Fachmann/-frau für Systemgastronomie, Hotelfachmann/-frau, Hotelkaufmann/-frau, Koch/Köchin und Restaurantfachmann/-frau.

Im Zehn-Jahres-Vergleich weist die Handelskammer im Januar 2009 im Hamburger Gastgewerbe (Hotel und Gastronomie) 5680 Betriebe aus. Im Januar dieses Jahres sind es 6688, also mehr als 1000 Hotels und Gastronomie-Unternehmen mehr in der Hansestadt.

Laut einer Untersuchung des Statistik-Portals Statista gingen 2017 rund elf Prozent der Deutschen häufig, etwa 52 Prozent ab und zu sowie knapp 7,5 Prozent nie essen. Der Anteil derjenigen, die praktisch nie zu Hause kochen, liegt bei 42 Prozent.