Tierschutz

Seehundstation Friedrichskoog bekommt neuen Träger

Aus dem Verein wird eine GmbH unter staatlicher Führung. Minister unterschreibt heute den Vertrag.

Friedrichskoog.  Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) unterzeichnet am Freitag (14.30 Uhr) einen Gesellschaftsvertrag für die Seehundstation in Friedrichskoog. Die neue GmbH soll den bisherigen Verein als Träger ablösen. In der Seehundstation arbeiten fest angestellte Mitarbeiter, Azubis und mehrere ehrenamtliche Helfer. Zu ihren Aufgaben gehören neben der Aufzucht der Heuler wissenschaftliche Forschung und Informationen über Robben. Im vergangenen Jahr wurden rund 151.000 Besucher gezählt. Die Station finanziert sich ohne staatliche Zuschüsse ausschließlich durch Spenden und den Verkauf von Eintrittskarten.