Das sind die Trends im Kinderzimmer

Vor dem offiziellen Start der Nürnberger Spielwarenmesse haben am Dienstag ausgewählte Hersteller ihre Neuheiten präsentiert. Im Trend liegen vor allem Spielsachen mit Elektronik – auch traditionelle Spielzeuge wie Zauberwürfel, Brettspiele und Stofftiere kommen ohne technische Spielerei nicht aus. Erstmals gibt es einen Extrabereich für elektronisches Spielzeug. Zu den Trends auf der Messe gehören einem Komitee zufolge Bewegungsspiele, Wundertüten und Spielwaren, die auch Erwachsene ansprechen. So griffen vor einigen Jahren plötzlich auch Erwachsene zu Malbüchern. Andere Ältere begeistern sich für ferngesteuertes Spielzeug oder Brettspiele. Erwartet werden bis zum Sonntag wieder rund 70.000 Fachbesucher. Rund 2900 Aussteller aus aller Welt präsentieren ihr Angebot auf der Nürnberger Messe.