Panikrocker

Udo Lindenberg schlägt 187-Chef mit neuer Bestmarke

Udo Lindenberg bei einem Konzert in Hamburg (Archivbild).

Udo Lindenberg bei einem Konzert in Hamburg (Archivbild).

Foto: Marcelo Hernandez

Der Panikrocker stürmt mit seinem zweiten MTV-Unplugged-Album "Live vom Atlantik" erneut an die Spitze. Zum Leidwesen von Bonez MC.

Hamburg. Udo Lindenberg jagt Rapper Bonez MC – Mastermind der Hamburger Hip-Hop-Gruppe 187 Strassenbande – eine Bestmarke ab. Nachdem Lindenberg sich mit seiner zweiten MTV-Unplugged-Scheibe bereits vergangene Woche an die Spitze der deutschen Albumcharts gesetzt hatte, legte der Panikrocker mit "Live vom Atlantik" auch den erfolgreichsten Albumstart des Jahres in Deutschland hin.

Lindenberg: "Ich bin geflasht!"

Wie das Marktforschungsinstitut GfK Entertainment auswertete, sei kein Album bundesweit in der ersten Woche häufiger verkauft worden als die bei Warner Music veröffentlichte Produktion.

Mit der Platzierung ließ Lindenberg die beiden Rapper Bonez MC und RAF Camora mit "Palmen aus Plastik 2" kurz vor Jahresende noch hinter sich. "Die vierte Nummer 1 in Folge in unserem zehnjährigen Jubiläumsjahr! Ich bin geflasht", freute sich Lindenberg.