Hamburger Produktion

"Dinner for one" feiert Premiere in Großbritannien

Freddie Frinton als Diener James im beliebten TV-Sketch «Dinner for One oder der 90. Geburtstag»

Freddie Frinton als Diener James im beliebten TV-Sketch «Dinner for One oder der 90. Geburtstag»

Foto: Annemarie Aldag / dpa

Der Sketch gilt hierzulande als Silvesterklassiker schlechthin. In England kennt ihn dagegen kaum einer. Das soll sich nun ändern.

Hamburg, London. Sie gilt als "very british", ist in Wirklichkeit aber ein Hamburger Original: Dinner for one. Die Sendung um "Miss Sophie" wurde in Hamburg produziert und gilt als der Silvesterklassiker schlechthin. Doch ausgerechnet in Großbritannien kennt "Dinner for one" dagegen bisher kaum einer. Das soll sich nun ändern, denn die Kultsendung soll an diesem Silvester erstmals auch auf der britischen Insel zu sehen sein.

Sky Arts werde die Hamburger Filmproduktion am 31. Dezember als Premiere zeigen, kündigte der NDR am Donnerstag an. Der Sketch zum 90. Geburtstag von "Miss Sophie" ist die weltweit am meisten wiederholte TV-Sendung. Im vergangenen Jahr sahen sie laut NDR rund 17 Millionen Menschen.

Dinner for one

"Dinner for one" im Guinness-Buch der Rekorde

"Dinner for one" hatte am 8. März 1963 in der Live-Sendung "Guten Abend, Peter Frankenfeld" Fernsehpremiere. Einige Wochen später zeichnete der NDR die Szene mit May Warden als Miss Sophie und Freddie Frinton als Butler James in Lokstedt auf.

War der Sketch in den ersten Jahren in unregelmäßigen Abständen zu sehen, läuft er seit 1972 an jedem Silvesterabend in allen Dritten ARD-Programmen. Der NDR verkaufte die Aufzeichnung in rund ein Dutzend Länder wie die Schweiz, Tschechien und Australien sowie Skandinavien. 1988 wurde "Dinner for One" in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen als am häufigsten wiederholte Sendung.

Im NDR läuft der Sketch auf Plattdütsch

Das NDR Fernsehen zeigt an Silvester die Originalfassung von "Dinner for One oder Der 90. Geburtstag" um 19.40 Uhr und 23.35 Uhr. Um 17.05 Uhr läuft eine kolorierte Fassung. Am Vormittag um 11.45 Uhr ist "Up de glieke Ort as vörrige Johr?" die plattdeutsche Fassung des Silvester-Klassikers zu sehen. Aufgezeichnet wurde sie an der Fritz-Reuter-Bühne Schwerin mit Marga Heiden und Eberhard Bremer.

Das Erste zeigt "Dinner for One" um 15.40 Uhr. Um 12.15 Uhr ist unter dem Titel "Glückwunsch, Miss Sophie" die Geschichte von "Dinner for One" zu sehen.