Hamburg

Vizepräses des Handelskammer redet beim "Ehrbaren Kaufmann"

Im vergangenen Jahr sprach Tobias Bergmann noch als Präses der Handelskammer bei der Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg. Doch er ist zurückgetreten.

Im vergangenen Jahr sprach Tobias Bergmann noch als Präses der Handelskammer bei der Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg. Doch er ist zurückgetreten.

Foto: Axel Heimken/dpa

Nach dem Rücktritt von Präses Tobias Bergmann darf André Mücke bei der Versammlung sprechen. Doch er ist nicht der einzige.

Hamburg. Trotz der Turbulenzen in der Handelskammer Hamburg, die vor einer Woche im Rücktritt von Präses Tobias Bergmann gipfelten, soll die traditionelle Jahresansprache am Silvestertag auch in diesem Jahr stattfinden. Das teilte die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg (VEEK) als die einladende Institution am Sonnabend in der Hansestadt mit.

„Wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass auch ein Vizepräses, der die Geschäfte des Präses kommissarisch führt, ein rechtmäßiger Vertreter der Hamburger Kaufmannschaft ist“, erklärte der VEEK-Vorsitzende Gunter Mengers. „Er wurde von einem demokratisch gewählten Plenum als Präsidiumsmitglied gewählt.“

Überraschungsrednerin angekündigt

Der VEEK stehe zu seinem Wort, die Jahresschlussversammlung gemeinsam mit der Handelskammer zu veranstalten, unabhängig von den derzeitigen Unruhen im Ehrenamt. Bei der traditionellen Veranstaltung am 31. Dezember um 12 Uhr im Börsensaal der Handelskammer sollen nun Vizepräses André Mücke, Mengers und eine Überraschungsrednerin als Vertreterin der Wirtschaft sprechen. Erwartet werden rund 1500 Gäste, darunter die Inhaber und Führungsleute der wesentlichen Hamburger Unternehmen und die meisten Mitglieder des Senats.