Hamburger Goldmuenze

Goldene Gedenkmedaille zu Ehren von Helmut Schmidt

Foto: Hamburger Aebndblatt

Die besondere Note liegt in der Darstellung der Hammaburg auf der Rückseite, eingerahmt vom Leitsatz des Hamburger Abendblattes.

Hamburg.  Jetzt auch in Gold: In diesem Fall ist wirklich Gold, was glänzt. Passend zum 100. Geburtstag Helmut Schmidts am 23. Dezember dieses Jahres legt das Hamburger Abendblatt eine Sonderprägung zu Ehren Helmut Schmidts auf – im Gedenken an einen unvergessenen Staatsmann und Hanseaten. Die 15,5 Gramm schwere Goldmedaille mit einem Durchmesser von drei Zentimetern und dem Konterfei des Ex-Kanzlers wird in Zusammenarbeit mit der Hamburgischen Münze präsentiert. Die besondere Note dieses einmaligen Erinnerungsstücks liegt in der Darstellung der Hammaburg auf der Rückseite, eingerahmt vom Leitsatz des Hamburger Abendblattes: Mit der Heimat im Herzen die Welt umfassen.

Sie wird in einer limitierten Auflage von 100 Exemplaren angefertigt. Die Gedenkmedaille kostet 1000 Euro und ist ab 14. Dezember exklusiv in der Hamburger-Abendblatt-Geschäftsstelle (Großer Burstah 18-32) erhältlich. Ein Echtheitszertifikat der Hamburgischen Münze liegt bei. Die Sonderprägung ist schon jetzt für den 14. Dezember bestellbar: auf abendblatt.de/shop, unter Telefon 040/333 66 999 oder in der Abendblatt-Geschäftsstelle (Großer Burstah 18-32).