Hammerbrook

Neue Attraktion in Hamburg mit „3D TrickArt“

Interaktives Freizeitangebot in Hammerbrook eröffnet. Der Trend kommt aus Asien. Was die Besucher erwartet.

Hamburg.  Wenn die Touren mit den Segways wegen des Wetters nicht mehr so attraktiv sind, hat Mindways-Geschäftsführer Carsten Dierks, der diese Citytouren anbietet, eine Alternative für die Freizeitgestaltung parat. An der Nordkanalstraße wurde gestern in einer 1000 Quadratmeter großen Halle die neue Attraktion 3D TrickArt eröffnet. „Es ist ein interaktives Angebot, das in Asien in den vergangenen fünf Jahren sehr populär geworden ist und gerade nach Australien und Neuseeland schwappt“, sagt Dierks. In Europa sei diese Kunstart noch weitgehend unbekannt.

Die Besucher können 25 Themenwelten besuchen, auf fliegenden Teppichen schweben, auf unendlich wirkenden Treppen in den Himmel steigen oder mit einem Sprung die Schluchten im Grand Canyon überwinden. Jedenfalls können sie die Illusion davon für ein Foto erzeugen, denn es empfiehlt sich, das Smartphone immer dabeizuhaben und vom idealen Punkt aus die Szenerie zu fotografieren.

„Uns ist es gelungen, den bekanntesten 3D-TrickArt-Künstler Japans nach Europa zu holen, Masashi Hattori“, sagt Dierks. „Seine Ausstellung wurde bereits in mehr als 50 Städten Asiens gezeigt – mit weit maehr als einer Million Besuchern! Unser Hamburger Show- & Event Space ist seine erste Ausstellung in Europa.“

3D TrickArt, Nordkanalstraße 51, tgl. außer Di 11–18 Uhr, Eintritt: Erwachsene 12 Euro,Kinder 5–15 Jahre 5 Euro.