Wirtschaft

Milliardenmarkt

Jeder deutsche Haushalt konsumiert im Schnitt pro Jahr knapp 58,9 Kilogramm Brot und Backwaren. Die beliebteste Variante ist das Mischbrot mit einem Marktanteil von 28,7 Prozent. An zweiter Stelle folgt das Toastbrot (21,4 Prozent) vor Brote mit Körnern und Saaten (15,5) und dem Vollkorn-/Schwarzbrot (9,9). Beliebt sind vor allem mittelgroße Brote. Gut drei von fünf verkaufte Laibe wiegen zwischen 500 und 1500 Gramm. Größere Brote haben einen Anteil von 7,5 Prozent, kleinere von 30,3 Prozent.

11.347 Betriebe gab es Ende 2017 in Deutschland. Die Zahl ist seit Jahren rückläufig, 2010 waren es noch gut 3000 Unternehmen mehr. Dafür stieg die durchschnittliche Mitarbeiterzahl von 20,1 auf 24,1, die Betriebe werden also immer größer. Insgesamt erzielten die Bäckereien im vergangenen Jahr einen Umsatz von 14,48 Milliarden Euro – ein Plus von 1,3 Prozent zu 2016.