Hamburg

Wieder 15 Kilometer Stau auf der A7 – Fahrbahnschaden

Wieder Stau auf der A7 (Archivbild)

Wieder Stau auf der A7 (Archivbild)

Foto: André Zand-Vakili

Ab Waltershof stockt der Verkehr massiv. Reparatur dauert noch einige Tage. Heute Nacht gibt es auch noch eine A7-Vollsperrung.

Hamburg.  Bereits am Mittwoch ging es auf der A7 südlich des Elbtunnels nur schleppend voran. Auf einer Länge von 18 Kilometern staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Hannover. Grund war ein Fahrbahnschaden: In Höhe Waltershof war eine Lamelle einer Brücke gebrochen – für die Reparatur musste eine Fahrspur gesperrt werden. „Die Reparatur ist in vollem Gange“, teilte die Verkehrsbehörde nun am Donnerstag mit.

Autofahrer, die heute auf der A7 Richtung Süden unterwegs sind, dürfte diese Nachricht wenig trösten. Laut Verkehrsleitzentrale stockte der Verkehr gegen 14.30 Uhr zwischen Waltershof und Quickborn auf einer Länge von 15 Kilometern. Die Polizei sprach in einem Tweet sogar von 20 Kilometern.

Vollsperrung auf der A7

Nach Angaben der Verkehrsbehörde dauert die Reparatur an der Fahrbahn noch bis Sonntag. Für das Wochenende hat die Behörde zudem eine weitere Notreparatur am Elbtunnel angekündigt. Ab Freitagabend, 20 Uhr, sollen Spurrinnen südlich der ersten Elbtunnelröhre beseitigt werden.

Und damit nicht genug: Bereits heute Nacht gibt es auch noch eine Vollsperrung auf der A7 – zwischen Volkspark und Stellingen. Im Zuge des A7-Ausbaus werden zwischen 0 und 5 Uhr Schilderbrücken montiert und Bauwerksprüfungen durchgeführt. „Dafür wird die A7 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt“, teilte die Verkehrsbehörde am Donnerstag mit. Der Verkehr wird über die Umleitungsstrecken U33 und U46 geführt.