prozess

Rentner wehrt sich gegen Strafbefehl

hamburg. Ein 71 Jahre alter Autofahrer steht am Montag vor Gericht. Er legte Widerspruch gegen einen Strafbefehl von 70 Tagessätzen ein. Dem 71-Jährigen werden gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und unerlaubtes Entfernen vom Unfallort vorgeworfen. Zudem soll er einen Polizisten, der ihn aufforderte, ihm die Autoschlüssel zu geben, geschlagen haben.