133 Brücken verbinden Hafenbereiche

Das Ge­biet des Ham­bur­ger Ha­fens er­streckt sich ent­lang der Elbe über Ka­nä­le und di­ver­se Fluss­in­seln. 133 Brü­cken ver­bin­den die Hafenbereiche mit­ein­an­der.

Die Köhlbrandbrücke ist die bekannteste Hafenbrücke. Die markante Schrägseilbrücke ist fast vier Kilometer lang und hat eine Spannweite von 325 Metern. 1974 fertiggestellt, ist das Bauwerk in die Jahre gekommen. Im Herbst soll entschieden werden, ob es durch eine neue Brücke oder einen Tunnel ersetzt wird.

Bewegliche Brücken sind technisch besonders anspruchsvoll. Herausragend ist neben der Kattwykbrücke die 2017 fertiggestellte Rethebrücke im Herzen des Hafens: Über zwei ge­tren­nte Klappbrücken rollen Straßen- und Schienen­verkehr – die Bahnklappbrücke ist die größte Europas. Sieben weitere bewegliche Brücken sind in Betrieb.