Mini-Sommer

Bis zu 28 Grad! Hamburg erlebt Bikini-Wetter im Herbst

Obwohl sich die Blätter an den Bäumen langsam dunkel verfärben – Hamburg kann sich nochmal auf einen Mini-Sommer freuen (Archivbild)

Obwohl sich die Blätter an den Bäumen langsam dunkel verfärben – Hamburg kann sich nochmal auf einen Mini-Sommer freuen (Archivbild)

Foto: imago/Hoch Zwei Stock/Angerer

Die Hansestadt kann sich noch mal auf einen Mini-Sommer freuen. Meteorologen sprechen von ungewöhnlich hohen Temperaturen.

Hamburg.  Die Nächte werden wieder kühler, die Blätter verfärben sich, Kinder sammeln die ersten heruntergefallenen Kastanien. Langsam hält der Herbst Einzug in die Hansestadt, der meteorologisch bereits am 1. September begonnen hat. Doch schon kommende Woche feiert der Sommer ein Comeback: Hamburg kann sich auf einen Mini-Sommer freuen.

„Es sieht danach aus, dass wir noch mal einen Wärmeschub mit Temperaturen bis zu 28 Grad bekommen“, sagt Dominik Jung vom Hamburger Institut für Klima- und Wetterkommunikation. Die warme Luft aus Südwesteuropa erreicht die Hansestadt voraussichtlich am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Badehose und Flipflops sollten also noch mal hervorgekramt werden, ebenso wie die Grillutensilien.

Dass Hamburg in der zweiten Septemberhälfte in den Genuss von sommerlichen Temperaturen kommt, ist ungewöhnlich. „Solches Wetter haben wir normalerweise im Juni oder Juli“, sagt der Wetterexperte. Bis zum Mini-Sommer in der kommenden Woche bleibt es jedoch durchwachsen. Sonne ,Wolken, ein bisschen Regen und Temperaturen um die 20 Grad. Eben Septemberwetter.