Hamburg

Kritik an Plänen zur Sicherung alternativer Wohnprojekte

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Kienscherf betont: „Ein sensibler Umgang mit den gewachsenen Rahmenbedingungen der Wohnprojekte ist uns sehr wichtig."

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Kienscherf betont: „Ein sensibler Umgang mit den gewachsenen Rahmenbedingungen der Wohnprojekte ist uns sehr wichtig."

Foto: Roland Magunia/Hamburger Abendblatt

Antrag von Rot-Grün sieht die Gründung einer städtischen Gesellschaft vor. Dachverband aber sieht sich nicht als "Verhandlungsmasse".

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.