Hamburg

187 Strassenbande: Gzuz hat Probleme mit der Bewährung

Der Hamburger Gangsta-Rapper Gzuz alias Kristoffer Jonas Klauß während eines Auftritts

Der Hamburger Gangsta-Rapper Gzuz alias Kristoffer Jonas Klauß während eines Auftritts

Foto: picture alliance/Philipp von Dithfurth

Gericht prüft, ob Bewährung für Hamburger Gangsta-Rapper widerrufen werden muss. Gzuz äußert sich bei Instagram.

Hamburg. Womöglich hat sich Kristoffer Jonas Klauß aka Gzuz von der Hamburger Hip-Hop-Band 187 Strassenbande zu früh gefreut. Am Montag verkündete der Gangsta-Rapper via Instagram mit einem Selfie vor dem Landgericht Hamburg, dass er "haarscharf am Knast vorbei geschlittert" sei. So sicher ist das aber wohl noch nicht.

Gzuz hatte zum Zeitpunkt des Selfies gerade eine Anhörung vor der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Hamburg hinter sich. Diese Kammer ist zuständig für die Bewährungsaufsicht.

Während der Bewährung verurteilt – auf Bewährung

Bei der Anhörung ging es darum, ob die aktuelle Bewährung von Gzuz widerrufen wird. Im Dezember 2017 war Kristoffer Jonas Klauß zu vier Monaten auf Bewährung verurteilt worden, weil er einen Supermarktmitarbeiter geohrfeigt hatte. Zum Zeitpunkt dieser Tat stand der Rapper aber noch unter Bewährung im Zusammenhang mit einer anderen Tat: 2011 war er vom Landgericht Hamburg zu einer dreijährigen Freiheitsstraße verurteilt worden. Er saß einen Teil der Strafe ab und wurde vorzeitig – auf Bewährung – entlassen.

Ein verurteilter Straftäter darf sich während der Bewährungszeit bekanntlich nichts zuschulden kommen lassen. Aus diesem Grund muss die Strafvollstreckungskammer prüfen, ob die aktuelle Bewährung für Gzuz aufgehoben wird. "Eine förmliche Entscheidung der Kammer darüber gibt es noch nicht", sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag dem Abendblatt.

Gzuz soll auch einen Schwan geohrfeigt haben

Erst im Juli erstattet die Tierschutzorganisation Peta gegen Rapper Gzuz wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz Anzeige. Kristoffer Jonas Klauß soll im Mai dieses Jahres einen Schwan geohrfeigt haben. Diese Szenen sind für Peta zumindest in einem Video zu sehen, das Gzuz selbst gedreht hat und das seit zwei Monaten immer wieder im Internet auftaucht.

Gzuz und der Schwan

Mitglieder der 187 Strassenbande – sie nennen sich Gzuz, Bonez MC, Maxwell, LX, SA4, Frost – sind immer wieder mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Nicht nur Gzuz, auch LX hat bereits Haftstrafen verbüßt.