Hamburg

Junge Frau in Hamm getötet – Vater tot aufgefunden

Leiche der 24-jährigen in Wohnung gefunden. Thomas V. kündigte der Mutter an, seine Tochter und sich selbst töten zu wollen.

Hamburg. Schreckliche Familientragödie in Hamm: Die 24 Jahre alte Wibke L. ist am Mittwochmittag tot in ihrer Wohnung in der Caspar-Voght-Straße aufgefunden wurden. Offenbar tötete der 49-jährige Vater Thomas V. seine Tochter und nahm sich anschließend selbst das Leben. Hintergrund der Tat könnten Streitigkeiten des Mannes mit der Mutter der Ermordeten oder zwischen dem Vater und seiner Tochter gewesen sein.

Die Leiche von Wibke L. wurde am Mittag entdeckt, als Beamte von Feuerwehr und Polizei die Wohnungstür der 24-Jährigen im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses aufbrachen. Auch eine Freundin von Wibke L. begleitete die Rettungskräfte und erlitt beim Anblick der Leiche einen Schock. Nach Abendblatt-Informationen wurde die Frau mit einem Gegenstand erdrosselt. Experten des Kriseninterventionsteams vom Deutschen Roten Kreuz betreuten die Freundin der Ermordeten vor Ort.

Leiche des Vaters offenbar in Billstedt gefunden

Gegen 16 Uhr am Nachmittag wurde eine männliche Leiche an einem Strommast in Billstedt nahe der Autobahn 1 entdeckt. Es handelt sich nach Angaben der Polizei aus der Nacht um den 49-jährigen Thomas V.. Er hatte sich erhängt. Die Bergung der Leiche gestaltete sich als schwierig, sie dauerte am Abend noch an.

„Nach den Erkenntnissen informierte der Tatverdächtige seine von ihm getrennt lebende Ehefrau heute Vormittag per Textnachricht darüber, die gemeinsame Tochter getötet zu haben. Darüber hinaus kündigte er ihr gegenüber seinen Suizid an“, sagte Polizeisprecher Florian Abbenseth. Die Mutter der Ermordeten verständigte daraufhin die Polizei.

Eine Nachbarin der Ermordeten sagte, Wibke L. habe bereits seit ihrer Kindheit in der Wohnung an der Caspar-Voght-Straße gelebt – zunächst mit ihren Eltern, später offenbar alleine. Sie soll zudem zuletzt mit einem jungen Mann liiert gewesen sein.

Bilder bei Facebook zeigen Wibke L. als lebenslustige Frau

Fotos bei Facebook zeigen Wibke L. als lebenslustige junge Frau, meist im Kreis ihrer Freundinnen. Sie arbeitete demnach zuletzt bei einem Hamburger Versicherungsmakler.

Die Mutter von Wibke L. wurde am Mittwoch ebenfalls seelsorgerisch betreut. Sie konnte bislang noch nicht ausführlich mit der Polizei über ihr Verhältnis zu ihrem getrennt lebenden Ehemann reden. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.