Rotherbaum

20 Übernachtungen im The Fontenay zu gewinnen

Wohnen mit Aussicht: Das Hotel The Fontenay bietet einen einzigartigen Blick auf die Außenalster

Wohnen mit Aussicht: Das Hotel The Fontenay bietet einen einzigartigen Blick auf die Außenalster

Foto: Mark Sandten / HA

Abendblatt-Leser wohnen im Luxushotel an der Alster zu zweit im Doppelzimmer. Frühstück im Parkview Restaurant ist enthalten.

Hamburg.  Die Luxushotellerie in Hamburg ist um ein Haus reicher: Vor rund vier Monaten eröffnete das The Fontenay an der Außenalster im feinen Stadtteil Rotherbaum und erfreut sich seitdem „großer Beliebtheit bei Gästen aus dem In- und Ausland. Wir haben eine sehr gute Buchungslage“, sagt der geschäftsführende Direktor Thies Sponholz. Besonders stolz ist Sponholz darauf, dass „viele Hamburger unser Haus ins Herz geschlossen haben und unsere Restaurants und die Bars besuchen oder ihre Familienfeiern hier ausrichten“. Viele Unternehmen aus der Hansestadt haben ebenfalls bereits zu Veranstaltungen in das Haus eingeladen.

Zahlreiche Hamburger haben sich schon eine Nacht in der Nobelherberge gegönnt. Die Möglichkeit dazu haben jetzt auch die Abendblatt-Leser – und zwar kostenlos. 20 Übernachtungen im Doppelzimmer für zwei Personen gibt es zu gewinnen. Natürlich ist auch das Frühstück am nächsten Morgen im Parkview Restaurant enthalten.

Besuch im Spa ist inklusive

Außerdem ist der Besuch im einzigartigen Fontenay Spa inklusive. In der sechsten Etage können die Gäste im 20-Meter Außen- und Innenpool mit Alsterblick schwimmen. Es stehen eine Sonnenterrasse, ein Fitnessstudio, eine Panorama-Sauna und ein Dampfbad zur Verfügung. Auch eine private Spa Suite inklusive eigenem Whirlpool kann gebucht werden. Es werden zahlreiche Spa-Behandlungen angeboten.

Die Gewinner erwartet ein Hotelerlebnis der Fünf-Sterne-Superior-Klasse: Die Doppelzimmer haben 43 Quadratmeter. Die Übernachtung kostet normalerweise ab 355 Euro pro Nacht exklusive Frühstück. Viele Möbel sind handgearbeitet. Das helle Eichenholz für das Parkett wurde aus den Wäldern der Abtei Fontenay in Frankreich geliefert. An den Wänden hängen Originale des peruanischen Malers Antonio Máro. Die meisten Zimmer haben einen eigenen Balkon. Natürlich steht ein 24-Stunden-Zimmerservice zur Verfügung. Das Hotel verfügt über 130 Zimmer und Suiten.

Ein Schweizer ist Küchenchef

Für Direktor Thies Sponholz ist wichtig: „Die Hamburger liegen uns als Gäste sehr am Herzen, wir wollen so etwas wie ein zweites Zuhause für sie sein.“ Die gastronomische Vielfalt ist groß im The Fontenay: Wer dort speist, der hat den Wasserblick inklusive. Im Lakeside in der siebten Etage mit elegant-puristischem Ambiente sorgt der Schweizer Spitzenkoch Cornelius Speinle mit seinem modernen Küchenstil für ein Fine-Dining-Erlebnis.

Im Parkview Restaurant im Erdgeschoss mit großen Fensterfronten stehen gegrilltes Rinderfiletsteak mit Sauce béarnaise, Gemüse und Kartoffelgratin oder halber kanadischer Hummer vom Grill auf der Karte von Küchenchef Stefan Wilke. Die Gartenterrasse mit Blick auf die Außenalster ist eingebettet in eine Parkanlage. Die Fontenay Bar in der sechsten Etage bietet einen Rundumblick über die Alster und die Stadt. Die Terrasse hat sich bereits nach kurzer Zeit zu einem Treffpunkt entwickelt. Von Donnerstag bis Sonntag gibt es Livemusik. Außerdem verfügt das Hotel über eine 27 Meter hohe Atrium Lounge, wo Chef-Pâtissier Marco D’Andrea Afternoon Tea serviert, und eine Day Bar.