Hamburg

Gestatten: Ich bin

Endlich draußen toben und schwimmen: Der am 17. Juni im Tierpark Hagenbeck geborene Walross-Junge durfte am Freitag erstmals ins Außenbecken. Die ersten Wochen hatte er mit Mutter Dyna im Innengehege der Eismeer-Anlage verbracht. Das Junge habe sich „super entwickelt“ und sei „sehr aufgeweckt“, sagte eine Sprecherin. Von nun an darf das Mini-Walross deshalb jeden Tag für eine Stunde ins Außengehege. Nun wird nach einem Namen gesucht. Zur Wahl stehen „Halvar“, „Snorre“ aus der TV-Serie Wickie und „Hodor“. Abgestimmt werden kann über Facebook oder per Mail.