Hamburg

Havanna in der Innenstadt, neue Heimat in der HafenCity

Zu einem sommerlichen Menü lädt das Uhlenhorster Restaurant Il Nonnino ein. Küchenchef Enzo hat zum fairen Preis von 27,50 Euro pro Person ein delikates Drei-Gänge-Menü kreiert: Zum Auftakt stehen in Ingwerbutter gebratene Jakobsmuscheln auf Erbsenpüree und Safran-Jus auf dem Speiseplan. Beim Hauptgericht hat der Gast die Qual der Wahl: Fisch oder Fleisch? Lachsfilet mit Pfifferlingskartoffeln und pikanter Basilikum-Pestosauce oder Entenbrust an Dattel-Orangensauce mit gedämpftem Wokgemüse? Das Finale dann ist fruchtig-frisch: Ein Joghurt-Orangen-Parfait rundet den sommerlichen Schmaus wunderbar ab. Eine schmackhafte Auswahl sardischer Weine halten Restaurantchef Gianni Brio und seine charmante Frau Irina in ihrem Weinkeller bereit.

Sommerliches Drei-Gänge Menü Il Nonnino (U Mundsburg), Mundsburger Damm 45, Preis 27,50 Euro p.P., tägl. geöffnet, Reservierungen unter T. 040/35 73 46 00


Hauchdünn gehobelte Mandeln und Nüsse, goldbraun ausgebacken und sanft zu Wellen gebogen – das sind die Chips, die sich die Schweizer Chocolatiers von Läderach ausgedacht haben. Die Nascherei ist in den vier Sorten Mandel, Kokos, Kakao und Nuss Trio ganzjährig im Sortiment erhältlich. 100 Gramm kosten 6,90 Euro.

Jungfernstieg 34, Tel. 30 99 97 90, Mo–Sa 10–19 Uhr


Sandstrand, wehende Palmenblätter und der Sound vom Buena Vista Social Club: Für alle, die dieses Jahr ihre Sommerferien nicht auf Kuba verbringen können, holt das Passagenviertel Große Bleichen & Poststraße das typische Havanna-Feeling in die Hansestadt. Von heute an bis zum 15. August erwarten die Besucher karibische Palmen, Livemusik, Rum-Tastings sowie authentische, kubanische Küche. In allen Bars und Cafés des Hanse-Viertels, der Galleria, des Hamburger Hofs, der Kaisergalerie und des Kaufmannshauses erhalten Besucher zudem frisch gepresste Säfte und Cocktails – zum Beispiel den erfrischenden Batidos-Milchshake in den Sorten Mango, Guave, Papaya oder Kokosnuss. Der Höhepunkt: Kunden können in einen echten kubanischen Oldtimer steigen und sich durch das Einkaufsviertel fahren lassen. Oder die Kunst des Zigarrenrollens bei einer original kubanischen Manufaktur lernen.

1. bis 15. August im Passagenviertel Große Bleichen & Poststraße sowie in den Passagen Kaisergalerie, Galleria, Hamburger Hof, HanseViertel und dem Kaufmannshaus, www.passagenviertel.com/2018/07/26/havanna-feeling


Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl. Dieses Motto hat sich das neu eröffnete Restaurant „Heimat“ im Überseequartier zu eigen gemacht. Nach der Umgestaltung des Erdgeschosses im 25hours Hotel HafenCity unter der Leitung der Hamburger Interior Designerin Conni Kotte wartet das Restaurant mit einem neu ausgerichteten Konzept auf. Auf den Tisch kommt nur das Beste, was der lokale Boden und die Gewässer hergeben. Altbewährtes wird neu interpretiert – mit immer wieder neuen internationalen Akzenten. „Wir servieren einfache Gerichte aus möglichst regionalen Zutaten. Ein bisschen wie zu Hause“, sagt General Manager Patrick Moreira. „Wichtig ist nicht, woher das Rezept stammt, sondern die Zutaten, die auf der Speisekarte mit Herkunftsnachweis versehen sind.“ Der Mittelpunkt des kulinarischen Konzepts im gemütlich-erdigen Weinkeller-Ambiente ist das „Herzstück“: Der Hauptgang wird in der Tischmitte platziert und geteilt. Damit man sich wirklich wie zu Hause fühlt, gibt es den gemütlichen Low-Dining-Bereich mit Sofas.

Täglich von 12–17.30 Uhr und 18–24 Uhr. Die Köche stehen bis 22.30 Uhr am Herd. Frühstück für Hotelgäste: Mo–Fr 6.30–10.30 Uhr, Sa–So 7–11.30 Uhr