Hamburg

Stadt will 321 Bus- und Bahnfahrer einstellen

Hamburg. Hochbahn und VHH wollen in diesem Jahr noch rund 236 Busfahrer einstellen. Hinzu kommen rund 85 Triebfahrzeugführer, die für die U-und die S-Bahn noch in diesem Jahr benötigt werden. Das geht aus einer Antwort auf eine Kleine Anfrage des CDU-Bürgerschaftsabgeordneten Dennis Thering hervor.

Der Verkehrspolitiker bezweifelt, dass das gelingen kann. „Bereits heute sind in Hamburg zahlreiche Stellen unbesetzt, was immer wieder zu Personalengpässen und Ausfällen bei Bussen und Bahnen führt“, sagte er. „Es ist mir ein Rätsel, wie die Verkehrsbetriebe in diesem Jahr die benötigten 321 neuen Bus- und Bahnfahrer einstellen will, wobei es bereits schon heute 107 offene Stellen in Hamburg in diesen Berufsgruppen gibt.“

Busse, Bahnen und Fähren seien das Rückgrat der Mobilität in unserer Stadt. Deshalb sei es richtig und wichtig, dass der Senat jetzt anfange und die Forderungen der CDU zur Kapazitäts- und Qualitätssteigerung bei Bussen und Bahnen zum Teil umsetze. Thering weiter: „Der Senat bleibt aber weiterhin die Frage schuldig, wie er den massiven Personalmehrbedarf bei den Bus- und Bahnfahrern decken will.“ Da die Fachkräfte ganz offensichtlich Mangelware seien, dränge sich der Verdacht auf, dass die vollmundig angekündigte Angebotsoffensive am Ende am Fachkräftemangel scheitern werde oder die vorhandenen Bus- und Bahnfahrer deutlich stärker belastet würden. Thering: „Beides wäre nicht zu akzeptieren.“