Terror-Vorwurf

Wird Hamburger Geschäftsmann an Türkei ausgeliefert?

Hamburg. Ein Hamburger Geschäftsmann ist einem Bericht der Zeitung „Welt“ zufolge in Italien von der Polizei festgenommen worden. Hintergrund sei ein türkischer Fahndungsaufruf, der auch von Interpol unterstützt werde. Der Mann besitze die türkische und die deutsche Staatsbürgerschaft. Die Türkei werfe dem Mann „Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung“ vor. Ob es allerdings zu einer Auslieferung an die Türkei kommt, ist zurzeit noch völlig unklar.