Feuer

Mehrere Autos brannten in der Nacht in Hamburg

Zwei der ausgebrannten Autos an den Rainvilleterrassen in Ottensen

Zwei der ausgebrannten Autos an den Rainvilleterrassen in Ottensen

Foto: TVNewskontor

Im Stadtteil Ottensen gingen drei Wagen in Flammen auf, zwei weitere in Hohenfelde und Lokstedt. Verletzt wurde niemand.

Hamburg.  Mehrere Autos haben in der Nacht zum Montag im Hamburger Stadtgebiet gebrannt. Ob die Brände in einem Zusammenhang stehen, war noch unklar. Zunächst gingen im Stadtteil Ottensen an den Rainevilletrrassen drei Wagen im Abstand von jeweils 50 Metern in Flammen auf, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Anwohner bemerkten die Brände und wählten den Notruf.

Später in der Nacht wurden die Einsatzkräfte erneut zu einem Feuer gerufen. Diesmal brannte ein Auto in der Uhlandstraße im Stadtteil Hohenfelde. Nur wenige Minuten später fing ein weiteres Fahrzeug auf dem Parkplatz einer Autovermietung in Lokstedt an der Lokstedter Höhe Feuer. Verletzt wurde bei den Einsätzen niemand.