Hamburg

Elbphilharmonie: Neue Karten ab Donnerstag

Großer Andrang: Die Tickets für Konzerte in der Elbphilharmonie sind bekanntlich heiß begehrt

Großer Andrang: Die Tickets für Konzerte in der Elbphilharmonie sind bekanntlich heiß begehrt

Foto: dpa Picture-Alliance / Christina Sabrowsky / picture alliance / Christina Sab

Der Ticket-Run geht weiter: Der stationäre Vorverkauf startet am Donnerstag um 10 Uhr, ab 18 Uhr kann online gebucht werden.

Hamburg.  Die Zu- oder Absagen für vorbestellte Elbphilharmonie-Tickets sind verschickt, besonders begehrt waren unter anderem die NDR Opening Night mit Krzystof Urbanski (1. September) und die offizielle Elbphilharmonie-Saisoneröffnung mit Sir Eliot Gardiner (2. September). An diesem Donnerstag geht es in eine weitere Runde beim Kampf um Karten für Konzerte im Großen und Kleinen Saal.

Um 10 Uhr beginnt der Verkauf in den bekannten Vorverkaufsstellen, darunter auch in der Abendblatt-Geschäftsstelle (Großer Burstah 18-32). Für diese Verkaufsphase wurden von den verschiedenen Veranstaltern Kartenkontingente zurückgehalten. Während die von HamburgMusik, Pro Arte und dem NDR veranstalteten Konzerte zunächst ausschließlich stationär erhältlich sind, verkauft das Philharmonische Staatsorchester Karten für seine Konzerte bereits von 10 Uhr an auch online. Bei HamburgMusik, ProArte und beim NDR wiederum startet der Online-Verkauf erst um 18 Uhr, es werden dann weitere Kartenkontingente freigeschaltet.

Teil des Saisonprogramms noch nicht veröffentlicht

Dass die großen Veranstalter von Konzerten in der Elbphilharmonie sich auf ein in wesentlichen Teilen identisches Procedere verständigt haben, dürfte potenziellen Käufern entgegen kommen. Allerdings gibt es beim Programm der Saison 2018/19 zahlreiche Ausnahmen. So gehen etwa die von HamburgMusik und NDR veranstalteten konzertanten Aufführungen der „Fledermaus“ an Silvester und Neujahr erst am 18. September in den Verkauf. Die Hamburger Camerata wiederum startet für ihr Konzert im Großen Saal (9. November) den Vorverkauf am 16. August.

Und natürlich können Tickets für Konzerte anderer Veranstalter wie Karsten Jahnke, FKP Scorpio, das Hamburger Theater- und Konzert-Kontor oder der Hanseatischen Konzertdirektion bereits jetzt gekauft werden. Das betrifft beispielsweise ein Konzert von Ulrich Tukur am 18. Dezember oder die Auftritte von Cellist Mischa Maisky am 15. und 17. Januar 2019. Darüber hinaus ist ein Teil des Saisonprogramms noch gar nicht veröffentlicht, Karten für die Festivals „Lux Aeterna“ (ab 3. Februar 2019) und „Venedig“ (ab 18. April 2019) oder das Internationale Musikfest (ab 27. April 2019) gehen zu einem großen Teil erst Ende 2018 in den Verkauf. Auch wer heute leer ausgeht, hat also noch (mehr als) eine Chance.

Tickets online: www.elbphilharmonie.de