Umsonst & drinnen

Madsen spielen heute kostenloses Spontankonzert

Schnell sein lohnt sich: Am Dienstagabend spielt die Band ein Überraschungskonzert im Knust. Der Eintritt ist frei.

Hamburg. Vor wenigen Wochen ließen die Wendland-Rocker von Madsen bereits die Markthalle aus allen Nähten platzen, aber an diesem Dienstag brauchen es die Brüder Sebastian, Johannes und Sascha Madsen und Niko Maurer noch eine Nummer enger: Die letzte Bandprobe vor dem Auftritt am Sonnabend beim Hurricane Festival in Scheeßel hat das Quartett spontan ins Knust (Neuer Kamp 30) verlegt. Um 19 Uhr beginnt der Einlass, der Eintritt ist frei: Wer zuerst kommt, rockt zuerst. Allerdings kann man die Generalprobe auch auf dem Lattenplatz vor dem Knust verfolgen, dort gibt es auch Bier und Grillgut.

Zu üben gibt es einiges. Am 15. Juni ist das siebte Album „Lichtjahre“ der 2004 gegründeten Band erschienen. Wie gewohnt sind die Gitarren voll aufgedreht, wenn Sebastian Madsen mit „Rückenwind“ über „Sommerferien“ singt, wobei die Texte dieses Mal düsterer und nachdenklicher ausgefallen sind als auf den Vorgängern. Mehr dazu im Abendblatt-Interview in der Ausgabe am Mittwoch.