Hamburg

Ingewahrsamnahmen bei G20 waren teilweise rechtswidrig

Das Landgericht entschied am Montag, dass Verzögerungen bis zum Richterentscheid einem rechtswidrigen Freiheitsentzug gleichkämen.