Hamburg

Ringo Starr ist krank – Konzert im Stadtpark verschoben

Der Ex-Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr soll nun am Montagabend in Hamburg spielen

Der Ex-Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr soll nun am Montagabend in Hamburg spielen

Foto: dpa

Der Ex-Beatle sollte am Sonntag die Open-Air-Bühne mit seiner All Starr Band rocken. Einen neuen Termin gibt es bereits.

Hamburg. Noch am Vorabend feierten 3500 Fans Ringo Starr und seine All Starr Band in Flensburg, am Sonntagabend sollte der Ex-Beatles-Schlagzeuger die Stadtpark-Bühne in Hamburg rocken. Doch nun hat das Management des Meisters das Konzert kurzfristig abgesagt: Ringo Starr (77) ist krank.

"Aufgrund eines grippalen Infekts bei Ringo Starr, musste das Konzert um einen Tag verschoben werden", teilte die Karsten Jahnke Konzertdirektion mit. Das Konzert soll nun also am Montag um 19 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) stattfinden. Die Tickets bleiben gültig oder können am Montag an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie gekauft wurden.

Ringo Starr bat auch persönlich bei seinen Fans um Entschuldigung: "Es tut mir leid, meine Fans und alle, die heute für die Show angereist sind, zu enttäuschen. Ich hoffe, euch alle morgen zu sehen. Peace and love, Ringo”

Ringo Starr spielt Songs von Santana und Toto

In Flensburg gab Starr am Sonnabend das erste von vier Deutschlandkonzerten auf seiner aktuellen Tournee. Zu den "All Starrs" gehören Gregg Rolie (Santana), Colin Hay (Men at Work) Steve Lukather (Toto) Graham Gouldmann (10cc). Komplettiert wird die Band durch Warren Ham und Gregg Bissionette.

Auf dem gut eineinhalbstündigen Konzert in der fast ausverkauften Flens-Arena spielten die Musiker Songs aus Starrs Solokarriere aber auch Hits ihrer (anderen) Bands wie "Yellow Submarine", "Roseanna"; "Land Down Under" oder "Black Magic Woman".