Plattenlabel

Bubacks Geburtstagsparty im Uebel & Gefährlich

Jochen Distelmeyer sang "Happy Birthday", die Beginner und die Goldenen Zitronen gratulierten vor 800 Gästen im ausverkauften Club.

Hamburg. Das Geburtstagsständchen stimmte Jochel Distelmeyer an: „Happy birthday, liebes Buback“, sang der Blumfeld-Sänger zusammen mit 800 Jubiläumsgästen im Uebel & Gefährlich. Vor 30 Jahren wurde das unabhängige Hamburger Label von Ted Gaier und Ale Dumbsky gegründet, und obwohl die Zeiten im Musikgeschäft sich radikal geändert haben, existiert Buback Tonträger weiter. Die Veröffentlichungen sind weniger geworden, doch die Tourveranstaltungen des Labels boomen.

Zum Jubiläums-Konzert kamen mehr als ein Dutzend Künstler ins Uebel, lösten sich in schneller Folge auf der Bühne ab und durften jeweils zwei bis drei Songs beisteuern. Nur die Stars des Abends bekamen mehr Zeit eingeräumt. Das Hip-Hop-Trio Beginner, seit Mitte der 90er-Jahre mit Buback verbandelt, kam mit Samy Deluxe auf die Bühne. Jan Delay, Denyo und Samy zeigten mit rasanten Reimen und intelligenten Wortspielen, warum sie immer noch zu den Lichtgestalten des Deutsch-Raps gehören.

Die Goldenen Zitronen als Backing Band

Auch die Goldenen Zitronen, die Band von Buback-Gründer Ted Gaier, war Teil der Geburtstagsdramaturgie. Gleichzeitig fungierten die „Goldis“, wie sie sich selber nennen, als Backing Band für Distelmeyer. Der war ohne seine Band Blumfeld nach Hamburg gekommen, doch die „Goldis“ waren mehr als nur in Ersatz für den herausragenden Sänger der „Hamburger Schule“. Bis tief in die Nacht lief das Konzert mit Künstlern wie Schnipo Schranke, Ja König Ja, Zugezogen Maskulin, Kristof Schreuf und vielen anderen Buback-Künstlern. Und dann wurde noch ausgiebig weiter gefeiert. „Auf die nächsten 30 Jahre“, wie viele der Gratulanten überschwänglich formulierten.