Bahrenfeld

Mann bedroht drei Frauen und eine Schülerin (12)

Bahrenfeld.  Ein bislang unbekannter Mann hat am Mittwoch in nur 40 Minuten drei Frauen und ein Mädchen (12) bedroht und zum Teil verletzt. Die vier Tatorte befinden sich alle in Bahrenfeld und liegen dicht beieinander. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Sein erstes Opfer war eine 22-Jährige, die gegen 17.50 Uhr auf dem Bahrenfelder Steindamm unterwegs war. Dort umarmte der Täter die junge Frau von hinten. „Der Täter berührte die Frau unsittlich und wirkte dabei sehr aggressiv“, sagt Polizeisprecher Rene Schönhardt. Als die Frau sich wehrte, flüchtete der Mann. Nur zehn Minuten später die nächste Tat. Jetzt sprach er im Bereich der S-Bahn-Unterführung am Bahrenfelder Steindamm ein zwölf Jahre altes Mädchen an. Als die Schülerin nicht antwortete, hielt er sie an beiden Armen fest, zog sie zu einem Gebüsch. Daraufhin schrie sie laut und schlug um sich. Der Mann flüchtete abermals. Kurze Zeit später, um 18.20 Uhr, verletzte er an der Leunastraße eine 19-Jährige mit einem unbekannten Gegenstand leicht am Handrücken. Gegen 18.30 Uhr bedrohte er an der Schleswiger Straße eine 35-Jährige. Die Frau flüchtete in ein Restaurant, der Mann in Richtung Leunastraße. Er ist 16 bis 23 Jahre alt, schlank, hat eine sportliche Figur und kurze, braune Haare. Hinweise an die Polizei unter Telefon: 040/428 65 67 89.