eppendorf

Deutsch-koreanische Autorin schildert ihre gelungene Integration

eppendorf. Um die Geschichte einer gelungenen Integration geht es in dem Buch der deutsch-koreanischen Journalistin Young-Nam Lee-Schmidt „Yongi – oder die Kunst, einen Toast zu essen“. Am Donnerstag, 31. Mai, liest die Autorin um 19.30 im Alten Pastorat der St.-Johannis-Kirchengemeinde in Eppendorf, Ludolfstraße 66. Sie erzähle, „wie der christliche Glaube mir half, mich zunächst in meiner Heimat Korea zu einer mündigen Frau zu entwickeln und dann im fremden Land Deutschland glücklich zu werden“, sagt die Autorin, die Anfang der 70er-Jahre als Krankenschwester nach Hamburg kam und hier eine Familie gründete. Fremd war ihr damals unter anderem Brot.