Stadtpark

Foreigner erweisen sich als würdiger Lotto-Ersatz

Foreigner erwiesen sich als würdige Eröffner der Stadtpark-Saison

Foreigner erwiesen sich als würdige Eröffner der Stadtpark-Saison

Foto: HA

Altrocker eröffnen die Open-Air-Saison. Das Publikum begeistert sich an Hits wie "Cold As Ice" oder "I Want To Know What Love Is".

Hamburg. Das ließ sich ja gut an: Anders als im vergangenen Jahr sind die Zuschauer zum Auftakt der Open-Air-Saison im Stadtpark diesmal trocken geblieben. Die Kehlen waren dafür umso besser geölt – allen voran bei Kelly Hansen. Und so riss der Frontmann der Kultrocker von Foreigner die 4000 Fans (ausverkauft) am Sonntagabend bei den Hits wie "Cold As Ice" durch seine beeindruckende Gesangleistung mit. Spätestens bei der Zugabe "I Want To Know What Love Is" lagen sich nach knapp zwei Stunden nicht nur die Pärchen im Publikum in den Armen.

Foreigner heizen dem Stadtpark ein

Foreigner verdrängten Lotto King Karl

Dass Foreigner überhaupt die Stadtparkbühne als erste Musiker in diesem Jahr nutzen durften, war der nach wie vor großen Beliebtheit der britisch-amerikanischen Band geschuldet. Denn aufgrund der großen Nachfrage wurde das Konzert vom Mehr! Theater nach draußen verlegt. Üblicherweise wird die Saison von Lotto King Karl eröffnet, der nun am kommenden Freitag den Stadtpark rockt.

Einziges Deutschlandkonzert von Beck

Wegen der Fußball-Weltmeisterschaft ist der Konzertplan im Stadtpark erwartungsgemäß auch nicht so prall gefüllt wie in anderen Jahren. Es gibt ein paar interessante Gäste, die nicht dauernd in Hamburg auftreten wie Hollywood Vampires, eine Rock-Combo, in der Hollywood-Star Johnny Depp mitwirkt (2.6., ausverkauft), das einzige Deutschlandkonzert von Beck (8.6.) sowie die Auftritte von Beth Ditto (9.7.) und Earth, Wind & Fire (12.7.).