Hamburg

FDP fordert: Alle Streifenwagen mit Tasern ausrüsten

Hamburg. Die Hamburger Polizei will einen Teil ihres Personals mit Elektroschockpistolen („Taser“) ausrüsten. Das hatte Polizeipräsident Ralf Martin Meyer in der Abendblatt-Mittwochsausgabe angekündigt. Doch die Pläne gehen der FDP-Bürgerschaftsfraktion, die sich wiederholt für Taser ausgesprochen hatte, nicht weit genug. Deren innenpolitischer Sprecher Carl Jarchow sagte: „Es ist unzureichend, nur speziell ausgebildete Teams mit Elek­troschockpistolen auszurüsten. Vielmehr sollte jeder Peterwagen über einen Taser verfügen. Dessen Einsatz stellt ein milderes Mittel gegenüber dem Schusswaffengebrauch dar. Zudem ist der Schulungsaufwand von einem Tag im Rahmen der Grundausbildung und jährlich zwei Stunden Anwenderfortbildung überschaubar“, so Jarchow. „Der Senat sollte seine ablehnende Haltung endlich aufgeben, Polizeistreifen mit Tasern auszurüsten, und die Beamten angemessen ausstatten.“