Wetter

Der Frühsommer kehrt nach Hamburg zurück

Die Sonne an der Außenalster genießen? Am Wochenende wird das kein Problem sein

Die Sonne an der Außenalster genießen? Am Wochenende wird das kein Problem sein

Foto: picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt

Nach dem verregneten 1. Mai kommt nun Sonne satt. Warum das auch die Eimsbütteler und den Bürgermeister freuen dürfte.

Hamburg. Die Meteorologen haben gute Nachrichten für Hamburg – und zwar ausschließlich positive Nachrichten, in denen Begriffe wie Regen und Wolkendecke nicht vorkommen. „Es geht kontinuierlich rauf mit den Temperaturen“, sagt Frank Böttcher vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg. Die 20-Grad-Marke wird laut Wetterexperten bereits am Wochenende geknackt, der Frühsommer kehrt in die Hansestadt zurück.

Bereits der Donnerstag bringt – passend zum offiziellen Tag der Sonne – viel Sonnenschein, auch wenn mit 14 Grad Höchsttemperatur noch nicht von Bikini-Wetter die Rede sein kann. „Am frühen Morgen wird es mit 6 bis 7 Grad noch recht frisch“, sagt Böttcher. Und auch am Freitag empfiehlt der Meteorologe den Zwiebellook. „Morgens ist eine Jacke ratsam, aber im Laufe des Tages steigen die Temperaturen auf 18 Grad“, sagt er. Die Sonne im T-Shirt zu genießen, ist dann also kein Problem mehr.

24 Grad am Sonntag

Richtig sommerlich wird es ab dem Wochenende. Die Hamburger können sich auf reichlich Sonne und blauen Himmel freuen. Böttcher: „Am Sonnabend kann mit bis zu 21 Grad gerechnet werden, am Sonntag mit bis zu 24 Grad.“ Und das Beste daran: Bislang deuten die Wettermodelle darauf hin, dass es auch kommende Woche freundlich, sonnig und warm bleibt.

Nach dem verregneten Feiertag am Dienstag wird der Frühsommer am Wochenende viele Menschen ins Freie locken. Nicht nur Klassiker wie Elbe, Alster und die zahlreichen Parks der Stadt laden zum Bummeln, Grillen und Sonnenbaden ein. Auch das Osterstraßenfest dürfte sich bei dem herrlichen Wetter als Besuchermagnet entpuppen. Am Sonnabend und Sonntag verwandelt sich die Osterstraße in Eimsbüttel in eine bunte Festmeile mit viel Musik, Flohmarkt und Kinderprogramm.

Parkeröffnung, Pitbull-Ballett und Schiffe

Auch Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) dürfte über die Wettervorhersage erfreut sein. Schließlich bereitet es sicher mehr Vergnügen, den Baakenpark in der HafenCity bei Sonne als bei Regen offiziell zu eröffnen. Das Fest für die neue grüne Stadtinsel startet am Sonnabend um 14 Uhr. Das gesamte Wochenende können Besucher die Parklandschaft mit dem knapp 15 Meter hohen „Himmelsberg“ und den Spielflächen erkunden. Zudem gibt es Sport, Musik, Kleinkunst und „Insel-Kino“.

Pitbull-Ballett, Intelligenztest sowie Rennen für Hunde und natürlich Tiere, die dringend ein Zuhause suchen: Beim Frühlingsfest im Tierheim Süderstraße erhalten Besucher am Sonntag Einblick in die vielfältige Arbeit in der Einrichtung mit seinen Schützlingen. Vereine und Organisationen informieren über verschiedene Tierschutzthemen und in Führungen kann das Tierheim besichtigt werden. Selbstverständlich werden auch die Tierheimbewohner vorgestellt. Los geht’s um 9 Uhr.

Beste Wettervoraussetzungen gibt es auch für Schiffsfans, die dabei sein wollen, wenn Kreuzfahrtriesen in den Hafen einlaufen. Am Sonnabend steuern gleich zwei Aida-Schiffe den Hamburger Hafen an. Gegen 8 Uhr wird die „AidaPerla“ am Cruise Center Steinwerder erwartet, zeitgleich hat die „AidaSol“ das Cruise Center Altona als Ziel. Am Sonntag kommt das neue „Mein Schiff 1“ bereits gegen 5.30 Uhr in die Hansestadt. Geplant ist, dass das 315 Meter lange Schiff am Cruise Center Steinwerder anlegt.