Hamburg

Recyclinghöfe verlängern ihre Öffnungszeiten

Der Recyclinghof am Rondenbarg in Bahrenfeld

Der Recyclinghof am Rondenbarg in Bahrenfeld

Foto: Imago/Lars Berg

Stadtreinigung reagiert auf saisonbedingten Anstieg der Abfalllieferungen. Mülltonnen werden in der ersten Maiwoche später geleert.

Hamburg. Nach Einschränkungen wegen Streiks und Betriebsversammlung in jüngster Vergangenheit ist dies wieder eine gute Nachricht für Nutzer der Hamburger Recyclinghöfe: Gleich fünf Betriebe verlängern an den kommenden Sonnabenden ihre Öffnungszeiten.

Wie die Stadtreinigung mitteilte, werden die Höfe in Harburg (Neuländer Kamp 6), Bahrenfeld (Rondenbarg 52a), Tonndorf (Rahlau 71), Hummelsbüttel (Lademannbogen 32) und Sasel (Volksdorfer Weg 196) am 28. April sowie 5., 12. und 19. Mai jeweils zwei Stunden länger bis 16 Uhr öffnen.

Neues Recyclingzentrum bekommt einen Skywalk

Grund ist der erwartete Ansturm durch Frühjahrsputz und Beginn der Gartensaison. Deshalb rechnet die Stadtreininigung mit verstärkten Anlieferungen von Sperrmüll, Holz und Grünabfällen. Eine ähnliche Regelung sei im Oktober wegen der Laubsaison geplant.

Am 1. Mai bleiben alle zwölf Recyclinghöfe geschlossen. Wegen des Maifeiertags müssen sich die Hamburger in der kommenden Woche außerdem auf veränderte Abholzeiten der Müllabfuhr einstellen. So werden die grauen und gelben Tonnen jeweils einen Tag später als sonst geleert.