Unwetter

Nach Blitzeinschlag fielen mehr als 300 Ampeln in der Stadt aus

Hamburg. Ein Unwetter mit heftigem Regen und Hagel hat am Donnerstagabend den Südwesten der Stadt für einen Moment lahmgelegt. Aufgrund eines Blitzeinschlags ist das Stromnetz in vielen Stadtteilen gegen 18.45 Uhr kurz zusammengebrochen. „Eine Spannungsspitze hat dafür gesorgt, dass viele Leitungen einen Schluckauf hatten“, sagte ein Sprecher des polizeilichen Lagedienstes. Folge: 323 Ampeln fielen kurz aus, Lichter flackerten, und Rolltreppen blieben stehen.