Hamburg

Bei Unilever droht der Abbau von bis zu 200 Jobs

Konzernbetriebsrat Hermann Soggeberg vor dem Unilever-Gebäude in der HafenCity

Foto: Michael Rauhe

Konzernbetriebsrat Hermann Soggeberg vor dem Unilever-Gebäude in der HafenCity

Deutschlandzentrale in Hamburg soll nach Verkauf der Margarinesparte hohe Sparziele erfüllen. Betriebsrat kämpft um Arbeitsplätze.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.