Wetter

Einmal Frühling und zurück? Neuer Schneefall vorausgesagt

Von seiner schönen Seite zeigte sich der Winter an der Binnenalster am vergangenen Sonnabend

Von seiner schönen Seite zeigte sich der Winter an der Binnenalster am vergangenen Sonnabend

Foto: Michael Rauhe

Blitzeis droht zwar diesmal nicht. Trotzdem könnte es am Mittwoch auf Hamburgs Straßen wieder gefährlich glatt werden.

Hamburg.  So plötzlich wie sie eine Woche zuvor über Hamburg hereingebrochen war, so plötzlich wurde die Eiseskälte am Montag wieder verscheucht – aber nicht ohne es vorher noch einmal ordentlich krachen zu lassen. Allein zwischen 5 und 9 Uhr am Montagmorgen führte gefrierender Regen zu mehr als 120 Unfällen. Dann aber übernahm der Frühling mit Temperaturen bis zu zehn Grad das Kommando.

Ganz geschlagen gibt sich der Winter allerdings noch nicht. Nachts bleibt es vorerst frostig. Blitzeis droht zwar nicht, für die Nacht zum Dienstag sind keine Niederschläge vorausgesagt. “Aber in der Nacht zum Mittwoch könnte es kritischer werden“, sagt Dominik Jung, Diplommeteorologe am Institut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg.

Neue Schneefälle am Mittwoch

Ausläufer eines Wolkengebiets aus Osteuropa dürften dann auch Hamburg erreichen – und einige Zentimeter Neuschnee bringen. Jung: „Wir müssen im Berufsverkehr wieder mit Glätte rechnen.“ Zudem werde es wieder deutlich abkühlen. Kann es am Dienstag noch einmal sieben Grad warm werden, sind für Mittwoch höchstens zwei Grad vorausgesagt.

Ein letztes Aufbäumen des Winters? Am Donnerstag jedenfalls kann es in der Stadt laut Jung schon wieder zwölf oder 13 Grad warm werden. Allerdings ist es dann auch mit der Winterherrlichkeit vorbei. Statt ganztägig Sonne sind Wolken und Regen in Sicht. Hamburger Wetter eben. Manch eine(r) könnte da den Winter wieder herbeisehnen.