Hamburg

So kann ich mich schützen

Die Ratschläge von Experten, worauf man bei Online-Dating-Plattformen achten sollte

1.Überweisen Sie niemals Geld. Neben dem Vorgaukeln von angeblichen Zollproblemen wie im hier geschilderten Fall ist der Reisebetrug sehr beliebt. Man würde die neue Liebe so gern besuchen, leider habe man aber kein Geld für das Ticket nach Deutschland. Eine Variante ist der Verwandten-Betrug. Hier schreibt der Betrüger, sein Kind, seine Mutter oder sein Vater seien schwer krank, man benötige Geld für eine lebensnotwendige Operation.

2.Seien Sie misstrauisch, wenn Sie um Rückruf ins Ausland gebeten werden. Häufig handelt es sich um Abzocknummern, die nächste Telefonrechnung kann vierstellig werden.

3. Vorsicht bei allen Profilbildern mit US-Militäruniformen. Das soll Seriosität vorspiegeln, in Wahrheit sind die Fotos aber aus echten Profilen geklaut.

4. Bleiben Sie auf den Dating-Plattformen, da ist man einigermaßen sicher (sofern man kein Geld überweist). Betrüger locken ihre Opfer häufig dazu, abseits der Plattform zu mailen.

5. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie auf deutschen Single-Plattformen auf Englisch angesprochen werden. Experten schätzen, dass 95 Prozent der englisch sprechenden Kontakte Betrüger sind. Viele Täter sprechen allerdings auch exzellent Deutsch.

6. Betrüger geben oft vor, dass sie ein gemeinsames Konto mit dem Opfer eröffnen möchten, dafür eine Kopie des Personalausweises sowie Kontodaten brauchen. Vorsicht! Denn diese Informationen können genutzt werden, um einen Online-Shop auf den Namen des Opfers zu eröffnen. Dort werden dann Waren angeboten, aber nie geliefert. Das Opfer muss sich mit den erbosten Käufern auseinandersetzen.

7. Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. Glauben Sie wirklich an Liebesschwüre eines völlig Unbekannten, der sich ganz spontan nur wegen eines Profilfotos im Internet in Sie verknallt haben will und Sie am liebsten sofort heiraten möchte?