Hamburger Hafen

Feuerwehr rettet historisches Bergungsschiff vor Untergang

Symbolbild

Symbolbild

Foto: picture alliance

Die Einsatzkräfte konnten verhindern, dass die "Taucher Flint II" im Hamburger Hafen unterging. Wie es zur Leckage kam, ist unklar.

Hamburg. Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz im Hafen gerufen: Die "Taucher Flint II", ein historisches Bergungsschiff, das früher im Dienst der Schiffswerft M.A. Flint stand und inzwischen in Privatbesitz ist, wurde an einem Liegeplatz unweit des Fähranlegers Steinwerder mit starker Hecklage gesichtet.

Die Einsatzkräfte konnten das Schiff provisorisch trockenlegen und an den Eigentümer übergeben, der eine Spezialfirma mit der Sicherung der "Taucher Flint II" beauftragt hat.

Ob die Leckage mit dem Eisgang auf der Elbe zusammenhängt, ist bisher nicht bekannt.