Hamburg

Metrobuslinie 5 fährt in Frühjahrsferien seltener

Hamburg.  Keine Buslinie in Deutschland wird so viel genutzt: Etwa 60.000 Fahrgäste sind jeden Tag auf der Metrobuslinie 5 zwischen dem Hamburger Hauptbahnhof und Burgwedel unterwegs. Wenn aber am Montag die zweiwöchigen Frühjahrsferien beginnen, werden zu den Stoßzeiten erfahrungsgemäß einige Plätze leer bleiben.

Die Hamburger Hochbahn reagiert darauf. Statt durchschnittlich alle 200 Sekunden wird die Linie 5 zur Hauptverkehrszeit zwischen den Haltestellen ZOB und Nedderfeld nur noch alle fünf Minuten verkehren. Auf dem zentralen Streckenabschnitt zwischen ZOB und Bezirksamt Eimsbüttel, auf dem auch die Linie 4 verkehrt, sinkt die Metrobus-Frequenz damit von einem Zwei- auf einen Zweieinhalbminutentakt.

Die Hochbahn spricht von einer „nachfragegerechten Anpassung an niedrigeres Fahrgastaufkommen“ und beruft sich auf Erfahrungen aus dem Sommerferienplan, der bereits vor zwei Jahren eingeführt worden war.