Lokstedt

Gas ausgetreten – Altenheim muss evakuiert werden

Lokstedt. Die Feuerwehr hat am Freitagnachmittag eine Seniorenwohnanlage in Lokstedt evakuiert. In der Einrichtung an der Julius-Vosseler-Straße in unmittelbarer Nähe von Hagenbecks Tierpark war offenbar im Bereich eines Swimmingpools ein undefiniertes Gas ausgetreten. Zehn Menschen klagten über Augenreizungen. Sie wurden von Notärzten versorgt. Die Helfer waren mit einem Großaufgebot vor Ort.

Ein Bewohner und ein Feuerwehrmann, der zuerst am Einsatzort im Untergeschoss war, kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus, wie Feuerwehrsprecher Werner Nölken dem Abendblatt sagte. Etwa 50 Bewohner kamen in der Cafeteria eines benachbarten Altenheimes unter und wurden dort versorgt.

Die Feuerwehr hat keine signifikante Luftbeeinträchtigung gemessen, geht aber davon aus, dass möglicherweise ein Gas ausgetreten ist. Die genaue Ursache werde noch ermittelt, so Nölken. Allerdings gab es nach den Angaben aus dem Altenheim kein Chlorgas in der Anlage. Die Julius-Vosseler-Straße wurde Richtung Kieler Straße und Stellingen gesperrt.