Lufthansa

Der erste Kranich im neuen Lufthansa-Design

Eine 747 der Lufthansa im neuen Design am Hamburg Airport, aufgenommen von Abendblatt-Leser Niclas Rebbelmund

Eine 747 der Lufthansa im neuen Design am Hamburg Airport, aufgenommen von Abendblatt-Leser Niclas Rebbelmund

Foto: Niclas Rebbelmund

Das neue Design wird erst kommende Woche vorgestellt. Die frisch lackierte 747 ist bereits am Donnerstag zurück in Hamburg.

Hamburg. Erst vor wenigen Tagen kündigte die Lufthansa an, ihr Design ändern zu wollen – und schon finden aufmerksame Planespotter das erste Flugzeug, das nicht mehr in den altbekannten Farben gehalten ist. Dabei will die deutsche Airline ihr neues Erscheinungsbild erst am 7. Februar mit einer Festveranstaltung am Frankfurter Flughafen vorstellen.

Statt des traditionellen "Spiegeleis" auf dem Leitwerk – dem gelben Kreis, in dem der in blau gehaltene stilisierte Kranich fliegt – ist nun das gesamte Leitwerk dunkelblau, der Kranich hebt sich in weiß ab. Der Bauch der Maschine ist nicht mehr grau lackiert, sondern durchgängig weiß. Auch das Schriftbild wurde dezent aktualisiert.

Der Jumbo ist schon am Donnerstag zurück in Hamburg

Abendblatt-Leser Niclas Rebbelmund fotografierte am Wochenende die Boeing 747-8 am Hamburg Airport. Die Maschine landete am Sonnabend in Fuhlsbüttel, sie kam aus Rom. Dort wurde sie, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte, lackiert. Hier werden nun die Innenausstattung erneuert und letzte Designänderungen vorgenommen.

Am Tag nach der offiziellen Feier ist der Jumbo-Jet schon wieder zu Gast in Hamburg: Im Rahmen einer Vorstellungs-Tour durch Deutschland landet die 747 am Donnerstag um 11.30 Uhr am Hamburg Airport, eine Stunde später hebt der Flug mit der Nummer LH9988 wieder ab.