Hamburg

14 Autos hinter dem Schlump durch Feuer beschädigt

Vier Wagen brannten an der Straße Ellenbogen völlig aus. Feuerwehr berichtet von schwierigem Einsatz in der Nacht.

Hamburg. An der Straße Ellenbogen in Eimsbüttel sind in der Nacht zu Dienstag vier Autos ausgebrannt. Insgesamt sind 14 Wagen durch den Brand nahe des Schlump beschädigt worden, wie die Feuerwehr mitteilte.

Das Feuer war um 2.23 Uhr aus zunächst unbekannter Ursache ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehr standen vier Wagen bereits in Flammen. Durch Wärmestrahlung und brennend auslaufende Kraftstoffe waren insgesamt 14 Autos betroffen.

Insgesamt waren 18 Feuerwehrleute vor Ort. Der Einsatz sei schwierig gewesen, da die Wasserversorgung über längere Wege aufgebaut werden musste. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.